Solaranlagen

Wertigkeit

Egal ob bei einem Neubau oder einer Sanierung der bestehenden Heizungsanlage, in jedem Fall sollten Sie die Ergänzung einer Solaranlage gleich mit einplanen. Dadurch profitieren Sie von einem niedrigen Energieverbrauch und sparen monatlich bares Geld. Zusätzlich signalisieren Sie Ihr verantwortungsvolles Handeln für die Umwelt, indem Sie auch den CO2-Ausstoß nachhaltig verringern. Ein nicht zu unterschätzendes Argument für die Investition in Solartechnik ist auch die damit verbundene Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Einsatz

Es gibt sehr viel verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Solaranlagen. Direkt zur Warmwasserbereitung in einen Speicher, oder mit einem Pufferspeicher zur Heizungsunterstützung. Kombinierbar ist jede Solaranlage mit jedem Wärmeerzeuger, egal ob Öl, Pellets, Holz oder Wärmepumpe.

Was für uns aber an oberster Stelle steht ist die Langlebigkeit der Anlage. Hierbei besticht der Wannenkollektor der Fa. Brötje, dessen Aufbau (mit einer tiefgezogenen Aluminiumwanne) hervorragende Eigenschaften hat. Vor allem in Gebieten mit starken Scheelasten ein ideales Produkt.

Wirkung

Hier sehen Sie die Verwendung einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung und gleichzeitig zur Warmwasserbereitung.
Über die Kollektoren wird der Schichten-Pufferspeicher aufgeheizt. Die Solarregelung ist bereits im Heizkessel integriert und kann somit mit allen anderen Wirkeinrichtungen kommunizieren. Das bedeutet, dass die Erwärmung des Pufferspeichers über den Heizkessel wirklich erst dann erfolgt, wenn über die Solaranlage zu wenig Energie eingespeist wird. Somit wird die Solarenergie optimal genutzt.

Zur hygienischen Warmwasserbereitung steht ein Frischwassermodul zur Verfügung, das das Warmwasser im Durchlaufprinzip erwärmt.

nach oben | © Bäder Bär - Unterwössen - 2018